Persönlich

Als Züchterin ist es mir ein Anliegen, dass sich meine Welpen zu gesunden, stressfreien und gesellschaftsfähigen Hunden entwickeln können. Um dies zu erreichen möchte ich meinen zukünftigen Welpen-Besitzern möglichst gut vorbereitete Welpen übergeben. Schon bei meinem ersten Wurf stellte ich fest, dass die zukünftigen Besitzer bereits im Vorfeld viele Fragen haben und dass viele Besitzer auch mitarbeiten möchten bei der Prägung der Welpen in den ersten 10 Wochen. Nach Abgabe der Welpen ergab sich, dass ich als Züchterin weiterhin die erste Anlaufstelle in vielen verschiedenen Situationen war und bin. Dies insbesondere im Bezug auf die Ausbildung der Welpen und Junghunde und später dann bei schwierigen Vorkommnissen im Alltagsleben.

Da ich oftmals vor Situationen gestellt wurde die von mir Sicherheit forderten – die mich zum Teil auch überforderten – suchte ich nach einer ganzheitlichen Methode, einer zeitgemäßen Hundeerziehung. Durch die Teilnahme an einem Seminar lernte ich die leise, "körper-betonte Kommunikation" von Anton Fichtlmeier kennen. Dabei erkannte ich, dass alle seine Übungen in einem Zusammenhang stehen und eine ganzheitliche Erziehung des Hundes ermöglichen.

Meinen C-Wurf habe ich nach bestem Wissen nach seiner Methode geprägt und bin seither völlig überzeugt davon. Seit dieser Zeit führe ich eine kleine, feine Hundeschule. Mir wurde aber auch bewusst, dass ich nur als ausgewiesene Trainerin wirklich anerkannt werde und meine Worte und Taten dadurch mehr Gewicht erhalten. So folgte die Ausbildung zur Trainerin nach Fichtlmeier die ich mit erfolgreich bestandener Trainerprüfung abgeschlossen habe. Heute dürfen bereits viele verschiedene Hunde mit Ihren Besitzern in meiner Hundeschule von der ganzheitlichen Trainingsmethode nach Anton Fichtlmeier profitieren. Möchten auch Sie mit Ihrem Hund diesen Weg mit meiner Hilfe gehen?